Anleihen: Prodi-Rücktritt lässt Anleger am Bondmarkt kalt

Anleihen
Prodi-Rücktritt lässt Anleger am Bondmarkt kalt

Die Regierungskrise in Italien hat die Anleihen des Landes gestern kaum belastet. Der Risikoaufschlag der zehnjährigen italienischen Anleihe stieg im Vergleich zur zehnjährigen Bundesanleihe bis zum späten Nachmittag um nur einen Basispunkt auf 24 Basispunkte.

cü FRANKFURT. Wenn die politische Krise länger andauere, könne der Aufschlag auf bis zu 34 Ticks steigen, meinten die Strategen von Morgan Stanley. Standard & Poor’s und Fitch bestätigten die Italien-Ratings. Sie stufen das Land mit „A+“ und „AA-“ ein – vier bzw. drei Stufen schlechter als Deutschland. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 4,07 Prozent, der Bund-Future verlor 22 Basispunkte auf 115,22 Prozent. Seit Wochen notiert der Markt in einer engen Spanne. Die zehnjährige US-Rendite stieg auf 4,71 Prozent.

Unter den Unternehmen begab Bertelsmann eine zweijährige Anleihe über 650 Mill. Euro, um einen Kredit abzulösen. Der Bond verzinst sich mit einem Aufschlag von zehn Basispunkten über dem Internbankenzinssatz Euribor. Die Emission war nach Angaben der Konsortialführer ABN Amro, Merrill Lynch und Société Générale gut überzeichnet. Der Medienkonzern hat zuletzt im September einen zehnjährigen Bond begeben, der sich gut entwickelt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%