Anleihen
Rezessionsangst treibt Bondkurse in Europa

Konjunkturbedenken haben am Montag die Kurse europäischer Staatsanleihen angetrieben. Anleger, die eine US-Rezession und dadurch eine Belastung der europäischen Wirtschaft befürchten, schichteten aus Aktien in sichere Staatspapiere um.

FRANKFURT. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten vier Basispunkte niedriger, die Rendite der besonders konjunktursensiblen zweijährigen Papiere sank fünf Basispunkte. Die Rendite bewegt sich entgegengesetzt zum Kurs. Der Terminkontrakt Bund-Future stieg 32 Basispunkte auf 116,65 Prozent.

Am US-Anleihenhandel pendelten die Kurse um das Schlussniveau vom Freitag. Der Markt stand ebenfalls unter dem Einfluss von Rezessionsbefürchtungen, jedoch saugte die für den Abend angekündigte großvolumige Emission von Treasuries Liquidität auf. Zehnjährige US-Papiere rentierten am Nachmittag drei Basispunkte höher bei 3,58 Prozent. Das US-Finanzministerium begab am Abend zweijährige Bonds über 24 Mrd. Dollar. Dies war das höchste Emissionsvolumen bei dieser Laufzeit seit 2005.

Italien platzierte am Primärmarkt Nullkupon-Bonds im Volumen von 2,5 Mrd. Dollar. Die mittlere Emissionsrendite lag hier bei 3,497 Prozent. Die KfW Group will nach Angaben aus Bankkreisen zweijährige Papiere im Volumen von zwei Mrd. Euro an den Markt bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%