Anleihen
Sichere Staatspapiere sind gefragt

An den Anleihemärkten im Euro-Raum und in den USA sind die Kurse am Mittwoch gestiegen. Die Renditen, die sich gegenläufig zu den Kursen bewegen, sanken entsprechend. Anleger suchten angesichts schwacher Konjunkturdaten aus Europa die Sicherheit der Staatspapiere.

FRANKFURT. Im Euro-Raum ist das Leistungsbilanzdefizit im Juni auf 5,3 Mrd. Euro geklettert, von 0,1 Mrd. Euro im Mai. In Deutschland sind die Erzeugerpreise so stark gesunken wie seit 60 Jahren nicht mehr. Sie fielen im Juli im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,8 Prozent, nach einem Rückgang von 4,6 Prozent im Juni. In den USA hat die Notenbank Federal Reserve erneut Rückkäufe von Staatsanleihen angekündigt. Auch rechnet Goldman Sachs damit, dass die Nachfrage nach Treasuries ausreichen werde, um das Angebot an neuen Papieren aufzufangen.

Zehnjährige Bundesanleihen rentierten bei 3,24 Prozent fünf Basispunkte niedriger. Die Renditen von Treasuries im Zehnjahresbereich sanken um acht Basispunkte auf 3,43 Prozent. Für den Terminkontrakt Bund Future ging es 40 Basispunkte nach oben auf 122,57 Prozent. An den Primärmärkten wurde am Dienstag bekannt, dass sich der amerikanische Medienkonzern Viacom ganz offensichtlich 750 Mio. Dollar über ein fünfjähriges und ein zehnjähriges Papier beschaffen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%