Anleihen: Sorgen um Konjunktur stützen Anleihen

Anleihen
Sorgen um Konjunktur stützen Anleihen

Den europäischen Staatsanleihen dürften in dieser Woche weitere Kursgewinne ins Haus stehen. Nach zuletzt schwachen Daten zum Dienstleistungssektor des Euro-Raums sowie zum US-Arbeitsmarktdaten werden die sicheren Staatspapiere attraktiver.

HB FRANKFURT. Den europäischen Staatsanleihen dürften in dieser Woche weitere Kursgewinne ins Haus stehen. Nachdem am Freitag die Daten zum Dienstleistungssektor des Euro-Raums sowie die US-Arbeitsmarktdaten schwächer ausgefallen waren als erwartet, beurteilen Marktteilnehmer die Aussichten für das weltweite Wirtschaftswachstum skeptischer. Das macht die sicheren Staatspapiere attraktiver.

Bei der am Donnerstag anstehenden zinspolitischen Sitzung des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB) gehen Volkswirte davon aus, dass der Euro-Leitzins bei vier Prozent belassen wird. Eine Zinssenkung, die den Anleihekursen weiteren Schub verschaffen würde, ist also nicht in Sicht. Denn die Inflation im Euro-Raum erreichte im Dezember wie schon im Vormonat mit 3,1 Prozent den höchsten Wert seit über sechs Jahren. Zudem stehen auf breiter Front Lohnverhandlungen, die den Verteilungsspielraum austesten könnten.

An Neuemissionen steht morgen ein dreijähriges Papier aus den Niederlanden in noch unbekanntem Volumen an, außerdem will sich Großbritannien 2,25 Mrd. Pfund über ein 2030 fälliges Papier beschaffen. Für Donnerstag haben die USA eine Emission zehnjähriger inflationsgeschützter Anleihen (TIPs) angekündigt. Das Volumen wird noch bekannt gegeben. Italien plant für Freitag eine 30jährige Anleihe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%