Anleihen
Sorgen um Konjunktur stützen Bonds

Am europäischen Bondmarkt haben zum Wochenstart die Kauforders überwogen. Grund waren neue Sorgen um die Konjunktur im Euro-Raum. Zehnjährige Bundesanleihen wurden etwas teurer, die Rendite sank um fünf Basispunkte auf 4,12 Prozent. Der Kurs des Bund-Future stieg auf 114,55 Prozent.

HB FRANKFURT. Auftrieb für die Anleihen brachten Daten zum deutschen Einzelhandel. Der Branchenumsatz gab im Juli stärker nach als erwartet und untermauerte die Konjunkturbedenken zu Europas größter Volkswirtschaft. Am Zinsterminmarkt stiegen die Wetten, dass die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Leitzins senken wird, um die Konjunktur zu stützen. Niedrigere Leitzinsen machen den Kupon bestehender Anleihen attraktiver und erhöhen so ihren Marktwert.

US-Anleihen wurden auf Grund eines Feiertags am Montag nicht gehandelt. Am Freitag waren zehnjährige Treasuries mit einer Rendite von 3,81 Prozent aus dem Handel gegangen. Seit Jahresbeginn haben US-Bonds Anlegern einen Ertrag von 2,5 Prozent gebracht, wie Daten von Merrill Lynch zeigen. Europäische Anleihen kamen auf 2,2 Prozent. Deutliche Impulse für den Treasury-Markt erwartet die HSH Nordbank von den heute und am Donnerstag anstehenden ISM–Indizes zur Industrie und zum Dienstleistungssektor sowie vom US-Arbeitsmarkbericht am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%