Anleihen
Zuversicht bei Aktien lastet auf Bonds

Marktbeobachter rechnen in der neuen Handelswoche mit anhaltendem Druck auf die Anleihekurse. Die anstehenden Wirtschaftsdaten dürften belegen, dass die weltweit schwerste Rezession seit fünf Jahrzehnten abklingt.

FRANKFURT. In den USA werden die bereits heute anstehenden Frühindikatoren Aufschluss darüber geben, wie sich die US-Wirtschaft auf Sicht der kommenden drei bis sechs Monate entwickeln dürfte. Der Index war im Juni das zweite Mal in Folge gestiegen. 21 von Bloomberg befragte Analysten rechnen mit einem weiteren Anstieg: der Mittelwert ihrer Prognosen liegt bei 0,5 Prozent - die Bandbreite reicht von null bis 0,8 Prozent Zuwachs.

In Deutschland wiederum können am Donnerstag die Ifo-Umfrageergebnisse zu Geschäftserwartung im Juli weitere Anhaltspunkte zur Konjunktureinschätzung der Marktteilnehmer hierzulande liefern. Im Juni war der Ifo-Index das dritte Mal in Folge auf 85,9 Zähler gestiegen: 18 von Bloomberg befragte Analysten rechnen mit einem weiteren Anstieg auf 90,1 Punkte. In der Vorwoche verzeichneten Bundesanleihen und Treasuries auf Wochensicht die ersten Kursverluste seit mehr als einem Monat. Am Freitag kletterte die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe um acht Basispunkte Basispunkte auf 3,40 Prozent - den höchsten Stand in mehr als zwei Wochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%