Anleihenbericht
Angebot an neuen Bonds treibt Renditen

Am Anleihemarkt hat das große Angebot an neuen Papieren am Donnerstag für sinkende Kurse und steigende Renditen gesorgt. In Europa nahm Italien insgesamt zwei Mrd. Euro über zwei inflationsgeschützte Anleihen auf und plant weitere Emissionen am Freitag.

HB FRANKFURT. Großbritannien beschaffte 975 Mill. Pfund (1 243 Mill. Euro) über ein 2027 fälliges Papier mit eingebautem Inflationsschutz. Spanien begab einen 30jährigen Bond über 1,07 Mrd. Euro. „In diesen Tagen kommen eine Menge Papiere an den Markt. Das ist ein guter Test für den Risikoappetit“, sagte Wilson Chin, Anleihe-Stratege bei ING Groep.

Im Unternehmenssegment planen der Spirituosenhersteller Diageo und der US-Telekomriese AT&T jeweils eine Euro-Anleihe, hieß es aus Konsortialkreisen. Die USA hatten bereits am Mittwoch 28 Mrd. Dollar über zweijährige Treasuries aufgenommen. Gestern Abend legten sie ein fünfjähriges Papier über 18 Mrd. Dollar auf. Es war in dieser Laufzeitkategorie die größte Emission seit 2003. Bei den US-Treasuries drückten außerdem besser als erwartete Konjunkturdaten (siehe Devisen) auf die Kurse.

Zehnjährige Treasuries rentierten bei 3,48 Prozent zwei Basispunkte höher. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 3,89 Prozent. Der Bund-Future fiel um zwölf Basispunkte auf 115,92 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%