Anleihenbericht
Anleger verkaufen US-Treasuries

Gute Nachrichten aus dem US-Finanzsektor haben amerikanische Treasuries gestern deutlich unter Verkaufsdruck gebracht. Anleger stießen die als besonders sicher geltenden Staatspapiere ab und schichteten in ertragsstärkere, aber auch risikoreichere Anlageinstrumente wie Aktien um.

FRANKFURT.Gute Nachrichten aus dem US-Finanzsektor haben amerikanische Treasuries gestern deutlich unter Verkaufsdruck gebracht. Anleger stießen die als besonders sicher geltenden Staatspapiere ab und schichteten in ertragsstärkere, aber auch risikoreichere Anlageinstrumente wie Aktien um.

Für steigenden Wagemut sorgten zum einen erfreuliche US-Konjunkturdaten. Zur Überraschung der Volkswirte legte die Zahl verkaufter Häuser im Februar erstmals seit sieben Monaten zu. Zum anderen gewährten die Finanzaufsichtsbehörden den Geschäftsbanken eine weitere Liquiditäts-Spritze. Die Federal Home Loan Banks erhielten die Erlaubnis, Hypothekenanleihen im Volumen von weiteren 150 Mrd. Dollar anzukaufen.

Der Kurs zehnjähriger US-Treasuries sank so weit, dass die Rendite 16 Basispunkte stieg und 3,49 Prozent erreichte. Bonds mit einer Laufzeit von zwei Jahren rentierten 21 Basispunkte höher bei 1,80 Prozent.

Der Handel mit europäischen Staatspapieren ruhte am Ostermontag. Mit Blick auf die am Freitag anstehenden Inflationsdaten für Deutschland erwarten Analysten, dass im Wochenverlauf auch diesseits des Atlantiks die Rentenkurse sinken. Sie verweisen dabei auf den anhaltenden Inflationsdruck, der Zinssenkungen im Euroraum unwahrscheinlich mache.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%