Anleihenbericht
Bondkurse klettern weiter

Die Kurse am europäischen Rentenmarkt haben ihren Vortagesanstieg fortgesetzt. Da Sorgen zur weiteren Konjunkturentwicklung weiterhin den Kapitalmarkt prägten, blieb die Sicherheit von Staatsanleihen gefragt. Der Bund-Future stieg 39 Basispunkte auf 121,71 Prozent.

HB FRANKFURT. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten vier Basispunkte niedriger bei 3,30 Prozent. EZB-Ratsmitglied und Österreichs Notenbankgouverneur Ewald Nowotny erklärte, die Wirtschaft stecke in einer tiefen Rezession. Die französische Bank Crédit Agricole hat einen Gewinneinbruch um 77 Prozent ausgewiesen. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries pendelte um das Vortagesniveau von 3,12 Prozent. Händler erwarten weitere Bondkäufe von der amerikanischen Notenbank Federal Reserve.

Die Slowakei hat am Donnerstag erstmals seit zwei Jahren Mittel bei ausländischen Anleiheinvestoren beschafft. Aus Bratislava kam ein Bond über zwei Mrd. Euro mit einer Laufzeit von knapp sechs Jahren. Die Konsortialführer HSBC, Société Générale und CIB berichteten von Kaufaufträgen über 2,8 Mrd. Euro. Italien begab Anleihen über insgesamt sieben Mrd. Euro in drei Tranchen mit Laufzeiten bis 2913, 2015 und 2039. Am Markt für Unternehmensanleihen hat der weltweit größte Stahlkonzern Arcelor-Mittal 2,2 Mrd. Dollar beschafft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%