Anleihenbericht
Bondrenditen schwanken um Vortagesniveau

An den Anleihemärkten Europas und der USA sind Kurse und Renditen gestern um das Vortagesniveau geschwankt. Zunächst hatte noch die Skepsis zur Konjunktur überwogen und die Kurse nach oben getrieben.

HB FRANKFURT. So schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands im ersten Quartal um den Rekordwert von 3,8 Prozent, im Euro-Raum sanken die Industrieaufträge im März den achten Monat in Folge. Gleichzeitig bremste aber bereits die hohe Emissionstätigkeit dieser Woche den Kursanstieg.

Am Nachmittag fielen die Kurse wieder zurück. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag unverändert bei 3,60 Prozent. Der Bund-Future legte 25 Basispunkte zu auf 119,86 Prozent. Zehnjährige Treasuries rentierten bei 3,45 Prozent ebenfalls so hoch wie am Montag.

Am Primärmarkt platzierte Italien zweijährige Papiere über drei Mrd. Euro. Die Niederlande nahmen eine Mrd. Euro auf. Für den Abend kündigten die USA zweijährige Treasuries über 40 Mrd. Dollar (29 Mrd. Euro) an. Bei den Unternehmen plante die Deutsche Telekom die Emission fünfjähriger Papiere, Volumen 500 Mio. Euro. Der französische Industriegase-Hersteller Air Liquide platzierte 400 Mio. Euro in Sechsjährigen. Beim Stahlkonzern Arcelor-Mittal war in Bankenkreisen von zwei Tranchen über 2,5 Mrd. Euro die Rede.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%