Anleihenbericht
Bonds bleiben bei Investoren gefragt

Kursgewinne haben am Dienstag unter den Langläufern nur die Anleihen in den USA verzeichnet. Im Gegenzug sank die Rendite der zehnjährigen Treasuries um vier Basispunkte auf 3,61 Prozent. Ein beispiellos starker Rückgang bei den Produzentenpreisen lässt eine weiterhin schwache Inflation erwarten.

HB FRANKFURT. Die geringeren Inflationserwartungen zeigen sich auch im schrumpfenden Renditeunterschied zwischen zehnjährigen inflationsgeschützten Anleihen, sogenannten Tips und zehnjährigen konventionellen Papieren. Der Renditeabstand ist von 89 Basispunkten Ende vergangener Woche auf 72 Basispunkte gefallen.

Im Euro-Raum trieben Äußerungen von EZB-Zentralbankratsmitglied Gertrude Tumpel-Gugerell, sie sehe eine scharfe konjunkturelle Abschwächung, die Renditen kurzlaufender Bonds nach unten. Zudem rechnet der "Wirtschaftsweise" Bert Rürup 2009 mit einer sinkenden Wirtschaftsleistung Deutschlands. Zweijährige Bundesanleihen rentierten acht Basispunkte niedriger bei 2,20 Prozent, zehnjährige dagegen unverändert mit 3,65 Prozent. Bei 118,74 Prozent war der Bund-Future kaum verändert.

Am Primärmarkt für Unternehmensanleihen kündigten der französische Energiekonzern EDF einen Bond über zwei Mrd. Euro an, der italienische Versorger Enel plant eine Anleihe über mindestens 500 Mio. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%