Anleihenbericht
Emissionsflut treibt Renditen nach oben

An den Anleihemärkten in Europa und den USA sind die Kurse am Montag gefallen, entsprechend stiegen die Renditen. Befürchtungen der Marktteilnehmer, dass das in dieser Woche anstehende Emissionsvolumen die Nachfrage übersteigt, lasteten auf den Kursen.

HB FRANKFURT. In den USA zog die Rendite der zehnjährigen Treasuries um sechs Basispunkte auf ein Zweimonatshoch von 3,55 Prozent an. Die USA planen für diese Woche Auktionen im Volumen von 123 Mrd. Dollar. Für Montagabend waren 7 Mrd. Dollar an fünfjährigen inflationsgeschützten Anleihen (TIPS) angekündigt.

In Europa wollen in dieser Woche die Niederlande, Italien und Deutschland insgesamt 15 Mrd. Euro am Kapitalmarkt beschaffen. Zudem erklärte der designierte Finanzminister Wolfgang Schäuble, es werde nicht möglich sein, in den nächsten vier Jahren einen ausgeglichenen Haushalt zu schaffen. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zwei Basispunkte höher mit 3,37 Prozent. Im Gegenzug ging es für den Terminkontrakt Bund-Future 25 Basispunkte abwärts auf 120,59 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%