Anleihenbericht
Große Auktionen drücken auf Bondrenditen

Das große Volumen neuer Staatspapiere, das in dieser Woche an den Markt kommt, hat im Euro-Raum und den USA am Montag auf die Bondkurse gedrückt. Die Renditen stiegen entsprechend. Die USA wollen diese Woche 67 Mrd. Dollar am Kapitalmarkt aufnehmen. Im Euro-Raum werden neue Staatspapiere im Volumen von insgesamt 23 Mrd. Euro erwartet.

HB FRANKFURT. Emissionspläne hegen unter anderem Deutschland und die Niederlande. Begrenzt wurden die Kursverluste durch einen Kommentar von Dominique Strauss-Kahn. Der Direktor des Internationalen Währungsfonds erklärte, dass sich die Industrienationen in einer Depression befinden. Das Schlimmste könne nicht ausgeschlossen werden, sagte er.

Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg drei Basispunkte auf 3,39 Prozent. Für den Terminkontrakt Bund-Future ging es 31 Basispunkte abwärts auf 121,72 Prozent. Zehnjährige Treasuries rentierten zwei Basispunkte höher bei 3,02 Prozent.

Am Primärmarkt plant BMW, eine bis 2013 laufende Anleihe um 500 Mill. Euro aufzustocken. Außerdem zapften der Brauereikonzern Anheuser-Busch und der Versorger GDF Suez den Kapitalmarkt an. Griechenland begab eine dreijährige Anleihe. Konsortialkreisen zufolge liegt die Emissionsrendite 190 bis 200 Basispunkte über dem mittleren Swap-Satz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%