Anleihenbericht
In Europa sinken die Anleihekurse

Die Anleihekurse haben zum Wochenauftakt in Europa nachgegeben. In Deutschland wurden am Montag Details zum Rettungspaket der Bundesregierung bekannt. Demnach stellt Deutschland zur Stabilisierung des Bankensystems bis zu 500 Mrd. Euro bereit.

FRANKFURT. Am Sonntag hatten sich die 15 Regierungschefs der Eurozone bei einem Gipfeltreffen in Paris auf Garantien zur Stabilisierung der Kreditmärkte geeinigt. Kurzfristig, zumindest auf Sicht der nächsten Tage, könnten die Anleihekurse unter Druck bleiben, sagte David Schnautz, Analyst für festverzinsliche Wertpapiere bei der Commerzbank in Frankfurt. Es zeichne sich eine Gegenbewegung zur Flucht in Anleihen der letzten Tage ab, so Schnautz weiter.

Zehnjährige Bundesanleihen rentierten bei 4,05 Prozent fünf Basispunkte höher. Der Bund-Future brach 69 Basispunkte ein auf 114,69 Prozent. An der Wall Street fand aufgrund eines Feiertags kein Anleihehandel statt.

Zusätzlicher Druck dürfte auch von Aufstockungen in Milliardenhöhe europäischer Staatsanleihen kommen. Italien hat angekündigt, am Dienstag Papiere mit einer Restlaufzeit von vier bis fünf Jahren im Umfang von bis zu 7,5 Mrd. zu begeben. Frankreich und Spanien haben für Donnerstag ebenfalls Emissionen in zweistelliger Milliardenhöhe in Aussicht gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%