Anleihenbericht
Konjunkturelle Zuversichttreibt Renditen

Die Anleihekurse haben zum Wochenstart nachgegeben, die Renditen legten moderat zu. Für Verkaufsdruck sorgten steigende Aktienkurse. Beiderseits des Atlantiks schichteten Investoren Gelder von sicheren Staatspapieren in Anlagen mit höherem Ertragspotenzial um.

HB FRANKFURT. Die Anleihekurse haben zum Wochenstart nachgegeben, die Renditen legten moderat zu. Für Verkaufsdruck sorgten steigende Aktienkurse. Beiderseits des Atlantiks schichteten Investoren Gelder von sicheren Staatspapieren in Anlagen mit höherem Ertragspotenzial um.

In Europa motivierte zudem der Zinsausblick zu Verkäufen. Der Präsident der Europäischen Zentralbank erklärte, die EZB konzentriere sich weiter auf den Kampf gegen die Inflation. Jean-Claude Trichet signalisierte damit, dass bei der Zinsentscheidung am Donnerstag keine Senkung des Leitsatzes zu erwarten ist. Sinkende Leitzinsen machen den Kupon bestehender Anleihen attraktiver.

Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg vier Basispunkte und nahm Kurs auf die Marke von vier Prozent. Der Bund-Future fiel 36 Basispunkte auf 115,18 Prozent. Zehnjährige US-Treasuries rentierten deutlich höher bei 3,53 Prozent.

Am Primärmarkt platzierte die Deutsche Börse fünfjährige Anleihen im Volumen von 500 Mill. Euro, wie aus Bankkreisen verlautete. Auch die belgische Bank Fortis will in dieser Woche den Bondmarkt anzapfen. Nach Angaben aus Emissionskreisen sollen in Euro denominierte Papiere im Benchmark-Volumen von mindestens 500 Mill. Euro ausgegeben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%