Anleihenmarktbericht
Renditen der US-Bonds geben leicht nach

Während der Anleihehandel in Europa am Mittwoch ruhte, verzeichneten amerikanische Treasuries leichte Kursgewinne. Angesichts pessimistisch stimmender Daten zum US-Immobilienmarkt blieb die Sicherheit der Staatspapiere gefragt.

HB FRANKFURT. Zehnjährige Treasuries rentierten einen Basispunkte niedriger bei 4,20 Prozent. Auch bei zweijährigen Papieren überwogen die Kauforder etwas, obwohl am Abend eine großvolumige Neuemission im Segment anstand und das Angebot erhöhte. Am Sekundärmarkt fiel die Rendite zweijähriger Bonds ebenfalls einen Basispunkt auf 3,23 Prozent.

Am Abend emittierten die USA zweijährige Treasuries im Volumen von 22 Mrd. Dollar. Eine so große Emission gab es bei dieser Laufzeit seit über einem Jahr nicht mehr. Die letzte Auktion von US-Staatspapieren in diesem Jahr ist für heute avisiert: fünfjährige Bonds über 13 Mrd. Dollar.

Insgesamt dürfte sich 2007 als gutes Jahr für Anleger am Markt für US-Staatspapiere erweisen. Da die Krise am amerikanischen Häuser- und Hypothekenmarkt für Turbulenzen an den Weltbörsen sorgte, kletterte die Nachfrage nach sicheren Staatspapieren. Die Bonds peilen die beste Performance seit fünf Jahren an: Ein Anleiheindex von Merrill Lynch zeigt für den bisherigen Jahresverlauf einen Ertrag von acht Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%