Anleihestrategie
BASF punktet mit Qualitätsanleihe

Seit 15 Quartalen in Folge glänzt das größte Chemieunternehmen der Welt mit Umsatz- und Ertragssteigerungen.

Zudem ist die deutsche Chemie in Hochstimmung, das Ende des Aufschwungs "ist nicht in Sicht", so der Branchenverband VCI. Der BASF-Vorstand gibt sich zurückhaltender: Im laufenden Geschäftsjahr soll mindestens das Vorjahresniveau erreicht werden. Nach den ersten sechs Monaten lag das operative Ergebnis aber schon 9,8 Prozent darüber.

Knapp 40 Prozent Eigenkapitalanteil sind per Ende 2007 bei Nettofinanzschulden von 10,3 Milliarden Euro und einem operativen Gewinn (Ebitda) von zehn Milliarden zu erwarten. Bis 2009 will BASF die Schulden auf sechs Milliarden drücken. Das spricht für die mit AA-/Aa3 bewertete 4,50-prozentige Qualitätsanleihe. Sie kostet 98,40 Prozent und bringt bis Mitte 2016 eine Rendite von 4,72 Prozent.

ISIN DE000A0JRFB0

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%