Anleihestrategie
Corus bleibt unsicher

Zwar hat sich das britische Stahlunternehmen Corus – auch aufgrund der geplanten Übernahme durch Tata – stabilisiert. Anleihen haben aber immer noch spekulativen Charakter.

Noch rangiert das indische Unternehmen Tata Steel mit 5,5 Millionen Tonnen jährlicher Stahlproduktion auf Platz 56 der Weltrangliste. Doch der Winzling will die mit einer Erzeugung von 18 Millionen Tonnen bisher auf Rang acht stehende britische Corus übernehmen. Damit würde er weltweit auf Platz sechs vorrücken. Dafür blättert Tata über die britische Tata Steel UK umgerechnet 7,9 Milliarden Euro hin: 6,4 Milliarden an die Corus-Aktionäre, 1,5 Milliarden für die Schuldenübernahme.

Doch ganz sicher dürfen sich die Gläubiger der Corus-Anleihen nicht fühlen: Eine Garantie übernimmt die neue Mutter nicht. Sie geht vielmehr davon aus, die neue Tochter werde über Kostensenkungen und Synergieeffekte sowie die gute Stahlkonjunktur ihre Anleihen bedienen. Schließlich mauserte sich Corus in den vergangenen vier Jahren vom Pleitekandidaten zum Gewinnbringer, der wieder gute Finanzkennzahlen aufweist. So beträgt das Verhältnis von Nettoschulden zum operativen Gewinn (Ebitda) nur noch das rund 1,5-Fache.

Die Ratingagentur Standard & Poor's stuft die Aussichten der im spekulativen Bereich (BB) angesiedelten Corus angesichts der Übernahme als positiv ein. Anleger erzielen mit der längstens bis 1. Oktober 2011 laufenden 7,5-prozentigen Corus-Anleihe beim Kurs von 105,75 Prozent eine Rendite von 5,84 Prozent. Der Aufschlag von gut zwei Punkten gegenüber dem entsprechenden Bundeszins zeigt jedoch das Risiko.

ISIN XS0192575925


VERGLEICHSRECHNER

mehr

  

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditionen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%