Anleihestrategie
Dickes Pfund der KfW

Derzeit steht das britische Pfund gut da. Die KfW bietet ein Papier, lautend auf die Inselwährung, mit einer interessanten Verzinsung an. Die Frage ist: Wohin geht der Wechselkurs?

Glänzende Augen bekommen Zinsanleger, wenn sie in den Renditespiegel von Pfund-Sterling-Anleihen schauen. Eine Investition in die Inselwährung birgt aber Risiken: Der schwächelnde Immobilienmarkt könnte das Pfund belasten. Positiv dagegen ist der Inflationsausblick: Mervyn King, Gouverneur der Bank von England, äußerte sich zuletzt zuversichtlich, die Inflation in Großbritannien werde sich in zwei Jahren auf zwei Prozent jährlich abschwächen.

Anleger können sich mit einer neuen Anleihe der KfW 5,82 Prozent Rendite sichern (ISIN XS0282095099, Kurs 97,70 Prozent, Kupon 5,25 Prozent, bis 1. Dezember 2012). Wichtig: Bei einem Euro-Kurs von 0,71 (derzeit 0,685) Pfund sollten Investoren die Reißleine ziehen und aussteigen. Da das Papier einen sogenannten langen Kupon hat, gibt’s erst am 1. Dezember 2008 die ersten Zinsen. Mindestanlage 1000 Pfund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%