Anleihestrategie
Henkel besser geratet

Das Düsseldorfer Chemieunternehmen Henkel zeigt eine solide Entwicklung. Analysten überzeugt das; aktuell verbessert sich das Rating des Konzerns.

Wachstumsraketen sind Persil und Pattex nicht: Im Vorjahr wuchsen die Umsätze des Waschmittel-, Körperpflege- und Klebstoffproduzenten um rund sechs Prozent auf 12,7 Milliarden Euro. Doch damit liegt Henkel über den Raten der Konkurrenz. Das operative Ergebnis (Ebitda) steigerten die Düsseldorfer um 9,7 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro, aber der operative Cash-Flow – wichtig für Investitionen und Schuldenabbau – blieb eher bescheiden.

Die Verbindlichkeiten sanken nur leicht auf 2,55 Milliarden Euro. Sie belaufen sich aktuell auf das 1,5-Fache des Ebitda – und liegen damit dennoch im akzeptablen Bereich. Die Eigenkapitalquote kletterte bescheiden von 38,5 auf 39 Prozent.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s ist mit der Entwicklung zufrieden – zumal keine schuldentreibenden Großakquisitionen anstehen – und setzte soeben das Rating der 4,25-prozentigen Anleihe von A- auf A. Der bis 10. Juni 2013 laufende Titel bringt beim Kurs von 99 Prozent eine Rendite von 4,42 Prozent.

ISIN DE0006641962

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%