Anleihestrategie
Moody's verbessert Corus-Rating

Der britisch-niederländische Stahlproduzent Corus erholt sich. Dennoch gelten die Anleihen als spekulativ.

Das erste Vierteljahr 2006 lief für Corus mit einem Rückgang des operativen Ergebnisses (Ebitda) um 18 Prozent auf umgerechnet 350 Millionen Euro schlecht. Doch der Rest des Jahres verspricht Besseres: Bereits im zweiten Quartal erhöhte der britisch-niederländische Stahlproduzent, der 2005 einen Umsatz von 14,7 Milliarden Euro und ein Ebitda von 1,5 Milliarden Euro erzielte, die Stahlpreise um durchschnittlich fünf bis sieben Prozent. Zur Jahresmitte wird ein Preisplus von zwölf Prozent erwartet.

Zudem kommt das laufende Restrukturierungsprogramm mit knapp einer Milliarde Euro Einsparungen voll zum Tragen. Obendrauf winkt ein Zusatzerlös von netto 728 Millionen Euro aus dem Verkauf der Aluminiumsparte. Das Geld wird prompt zum Abbau der Schulden von 1,9 Milliarden Euro eingesetzt. Die guten Taten belohnte jetzt die Agentur Moody's mit einer Erhöhung des Unternehmensratings auf Ba2 bei stabilem Ausblick.

Corus-Anleihen bleiben mit diesem Rating noch im spekulativen Bereich. Damit erklärt sich auch die stattliche 5,70-prozentige Rendite der längstens bis 1. Oktober 2011 laufenden 7,5-prozentigen Anleihe (bei einem Kurs 106,77 Prozent; aktueller Kurs: siehe Tabelle), die aber schon in gut zwei Jahren zu 103,75 Prozent gekündigt werden kann.

ISIN XS0192575685

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%