Anleihestrategie
Porsche toppt sich wieder selbst

Der Schnellwagenbauer kann wieder einmal einen Ausreißer nach oben melden: In den ersten zehn Monaten des Geschäftsjahres 2006/07 (31. Juli) verdiente Porsche so gut, dass das Rekord-Vorsteuerergebnis aus der Saison 2005/06 (2,1 Milliarden Euro), "deutlich, und ich meine deutlich" zu toppen ist, so Vorstandschef Wendelin Wiedekind.

Aktionäre und Anleihenkäufer sollte es freuen, allerdings wurde der Profit vor allem von Sicherungsgeschäften sowie Bewertungsgewinnen des Porsche-Anteils an VW getrieben. Denn Porsches Absatz und Umsatz stagnierten in den ersten zehn Monaten bei knapp 80 000 Fahrzeugen und 5,98 Milliarden Euro. Grund: Der fortgeschrittene Modellzyklus der in die Jahre gekommenen Boliden. Erst 2011/2012 ist ein neuer Modellschub (911er, Boxster, Cayman) zu erwarten, vorher muss der Viertürer Panamera von 2009 an Kauflust schaffen. Oder Volkswagen. An Europas größtem Autobauer hält Porsche rund 31 Prozent der Stammaktien. Die VW-Beteiligung wird zusammen mit der Porsche AG unter dem Dach der neuen Porsche Automobil Holding untergebracht und könnte nach Sanierung und Rekordabsatzzahlen weitere Ergebnisverbesserungen bringen.

Das hilft den Porsche-Anleihen. Die Stuttgarter haben zwei Euro-Titel und eine nachrangige Dollar-Anleihe ausstehen. Die geschätzte Eigenkapitalquote dürfte über 45 Prozent (nach 37 Prozent) erreichen. Die Schulden von rund 4,7 Milliarden Euro liegen beim 1,9- bis 2,1-Fachen des erwarteten operativen Gewinns. Bankanalysten stufen die Euro-Anleihen daher im A-Bereich (gute Qualität) ein. Steuersparern kommt besonders die 3,87-prozentige Anleihe (Kurs 91,05 Prozent) zupass: Die Kursdifferenz zum Rückzahlungskurs 100 dürfen sie steuerfrei kassieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%