Anleihestrategie
PSD Banken bieten nachrangig gute Renditen

Nachrangige Anlagen bringen bessere Renditen bei höherem Risiko. Beispiel PSD Banken. Da sie als solide gelten, lohnt sich der Vergleich.

4,50 Prozent jährlich - und das sechs Jahre lang. Dieses Angebot macht neugierig, denn Bundesanleihen mit gleicher Laufzeit bringen nur 3,76 Prozent. Des Zinsrätsels Lösung: Der Viereinhalber der PSD Bank Rhein-Ruhr in Düsseldorf ist ein sogenannter Kapitalbrief mit Nachrangabrede. Will sagen: Das im Kapitalbrief angesammelte Kundengeld mutiert zu Eigenkapital der Bank.

Damit aber werden die Anleger im Insolvenzfall erst nach anderen bevorrechtigten Gläubigern bedient. Als Ausgleich kassieren sie den höheren Zins. Anbieter dieser Anlageform sind die stocksoliden PSD Banken. Die aus den Post-, Spar- und Darlehensvereinen hervorgegangenen Geldhäuser sind Genossenschaftsbanken und umschifften in ihrer über 100-jährigen Geschichte alle Pleiterisiken. Zudem fängt der Genossenschaftssektor gefährdete Mitglieder bereits im Vorfeld ab.

Spitzenreiter mit 4,50 Prozent ist die PSD Bank Rhein-Ruhr (Telefon 08 00/3 34 44 31). Die PSD Bank Koblenz (02 61/ 1 30 12 20) zahlt 4,25 Prozent, die PSD Bank Kiel (04 31/ 9 82 51 25) 4,10 Prozent. Ab 500 Euro (Kiel 2000 Euro), Laufzeit sechs Jahre, jährliche Zinsgutschrift, keine vorzeitige Rückgabe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%