Anleihestrategie
Sixt läuft von Rekord zu Rekord

Sixt legt weiter gute Zahlen vor. Davon profitieren Anleihe- und Genussscheinkäufer.

Nach dem Rekordjahr 2005 winkt ein neues Superjahr: Der Autovermieter will im operativen Konzernumsatz (Vermietung und Leasing ohne Verkauf gebrauchter Fahrzeuge) 10 bis 15 Prozent draufsatteln. Beim Ergebnis vor Steuern soll es gar ein Plus von 25 Prozent geben. Der Antrieb stammt von der Konjunkturerholung, einem verbesserten Vertrieb und der Expansion im Ausland. Im ersten Halbjahr wuchs das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 20,1 Prozent auf 77,3 Millionen Euro. Der operative Umsatz stieg um 13 Prozent auf knapp 590 Millionen Euro.

Erfreulich für Anleihe- und Genussscheinkäufer: Die Eigenkapitalquote kletterte von 20,2 auf 22,6 Prozent der Bilanzsumme. Ein Rating besteht nicht, würde sich aber im Investmentbereich (BBB-) bewegen. Die bis 20. Mai 2010 laufende 4,5-prozentige Anleihe kostet 100,48 Prozent und bringt eine Rendite von 4,35 Prozent.

ISIN DE000A0ET9P7

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%