Anleihestrategie
Solide Rendite im Norden

Solide Papiere bieten die skandinavischen Länder Island und Finnland an.

Eine Milliarde Euro - Island hat sich mit der größten Anleihe in seiner Geschichte an die Börse gewagt. Der Inselstaat mit nur 305 000 Einwohnern gilt als solider Schuldner. Moody's gibt den Insulanern die Bestnote AAA, etwas skeptischer sind Standard & Poor's und Fitch mit jeweils AA-. Bis zum 1. Dezember 2011 bieten die Isländer 3,81 Prozent Rendite und damit 0,17 Prozentpunkte mehr als vergleichbare Bundesanleihen. Kurs 99,72 Prozent, Kupon 3,75 Prozent, ISIN XS0276687984. Ab 1 000 Euro sind Anleger auch bei finnischen Staatspapieren dabei. Finnland erhält von allen Agenturen die Bestnote AAA. Bis zum 4. Juli 2008 kassieren Investoren 3,65 Prozent Rendite (Kurs/Kupon 98,95/3,00 Prozent, ISIN FI0001005522).

Kursgewinne können Anleger auch mit einem Papier bis zum 15. September 2010 steuerfrei kassieren. Bei einem Kurs von 96,93 und einem Kupon von 2,75 Prozent bietet die Anleihe 3,63 Prozent Ertrag (ISIN FI0001005878). Kurzfristanleger parken ihr Geld bis zum 4. Juli 2007 in einer weiteren Finnen-Anleihe. Bis dahin locken 3,75 Prozent Rendite (Kurs/Kupon 100,68/5,00 Prozent, ISIN FI0001005332). Vorteil: Die Zinsen, die aktuell dem Verkäufer der Anleihe für die vergangenen fünf Monate zu zahlen sind (Stückzinsen) können für 2006 steuerlich geltend gemacht werden. Nachteil: Von der Anleihe geht wenig an der Börse um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%