Anleihestrategie
Unternehmenspapiere

Mehr als fünf Prozent Rendite ergattern Anleger, wenn sie in sichere Unternehmensanleihen wie beispielsweise der Deutschen Telekom oder BASF investieren.

Spekulative Anlagen bringen zwar elf Prozent an Zins (siehe Grafik: Renditen am Zins- und Anleihemarkt) – sind aber tabu. Grund: Die Ausfallquoten dieser Papiere von zuletzt nur gut einem Prozent dürften sich nach Einschätzung von Experten wegen abschwächender Konjunktur und den durchweg schwachen Bilanzen schlecht bewerteter Schuldner in den nächsten Jahren vervielfachen. Keine Alternative sind die meisten Bankschuldverschreibungen. Sie bieten angesichts drohender weiterer Milliardenabschreibungen viel zu wenig Zins fürs Risiko.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%