Auf Nummer sicher
Bondbesitzer nehmen Gewinne mit

Im Vorfeld der Veröffentlichung vieler wichtiger Wirtschaftsdaten gingen die Anleger zum Wochenauftakt an den internationalen Anleihemärkte auf Nummer sicher. Sie stellten die in den vergangenen Wochen aufgelaufenen Gewinne glatt.

ina FRANKFURT. Am Abend rentierten zehnjährige US-Staatsanleihen mit 4,54 Prozent. Für die gleich laufenden Bundesanleihen wurde eine Effektivverzinsung von 3,72 Prozent errechnet. Der Bund-Future, Messlatte für die Stimmung am Anleihemarkt, fiel um 0,07 auf 118,39 Prozent.

Die US-Renditen liegen im Bereich mehrmonatiger Tiefstände. Hintergrund sind Spekulationen, dass die US-Notenbank ihren Leitzins im März senken wird. Aktuelle Konjunkturdaten und Äußerungen der Notenbankvertreter dürften mit besonderer Spannung verfolgt werden. Heute spricht beispielsweise Fed-Chef Ben Bernanke; außerdem werden neue Daten zum US-Immobilienmarkt veröffentlicht. Im Wochenverlauf stehen außerdem Daten zum Verbrauchervertrauen und zur Inflation an. Darüber hinaus wartet der Markt auf die Auktion zwei- und fünfjähriger Staatspapiere im Volumen von insgesamt 34 Mrd. Dollar.

In der Euro-Zone hielten sich dagegen die Erwartungen weiterer Zinserhöhungen durch die Europäische Zentralbank (EZB). Darauf deuten auch die zuletzt starken Konjunkturdaten hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%