Auktion
Flop bei Bundesanleihen

Deutschland gilt als sicherer Hafen bei den Anlegern. Trotzdem wurde die Finanzagentur nicht alle lang laufende Anleihen nicht los. Die niedrigen Zinsen schrecken Anleger ab.
  • 0

BerlinWegen der extrem niedrigen Zinsen ist die Versteigerung einer Bundesanleihe mit 32-jähriger Laufzeit auf schwache Resonanz bei Investoren gestoßen. Sie wollten nur Papiere im Wert von knapp 2,75 Milliarden Euro abnehmen - angeboten wurden drei Milliarden Euro. Weil die mit dem Schuldenmanagement des Bundes beauftragte Finanzagentur wie üblich rund ein Fünftel das angestrebten Betrages zur Marktpflege einbehielt und nur 2,4 Milliarden Euro an Anleger abgab, war die Auktion am Ende 1,1-fach überzeichnet. Im Januar hatte die Nachfrage das Angebot allerdings noch um mehr als das Doppelte übertroffen.

„Es gibt eine gewisse Sättigung im Markt für langlaufende Bonds“, sagte ein Sprecher der Finanzagentur am Mittwoch. „Und die Renditen sind so niedrig, dass nicht mehr Nachfrage im Markt erzeugt werden kann.“ Die Finanzagentur sehe aber keine Schwierigkeiten, die einbehaltenen Papiere im Wert von knapp 600 Millionen Euro später am Markt zu platzieren.

Das Papier ist mit einer historisch niedrigen Verzinsung (Kupon) von 2,5 Prozent ausgestattet. Das bisherige Rekordtief lag bei 3,25 Prozent. Die durchschnittliche Rendite der Bundesanleihe - die sich aus Verzinsung und Kurswert des an der Börse handelbaren Wertpapieres ergibt - fiel mit 2,41 Prozent so niedrig aus wie noch nie. Bei der vorangegangenen Auktion im Januar lag sie noch bei 2,62 Prozent.

„Bei einem so niedrigen Zinsniveau zieren sich die Anleger zuzugreifen“, sagte Analyst Nick Stamenkovic von RIA Capital Markets. „Sie erzielen keine reale Rendite mit diesen Anleihen und halten sie nur, um ihr Kapital zu sichern.“ Wegen der wiederaufgeflammten Sorgen um das von hohen Schulden, Rezession und Rekordarbeitslosigkeit gebeutelte Spanien scheuen Anleger Investitionen in kriselnden Euro-Staaten. Davon profitiert das als sicherer Hafen geltende Deutschland.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Auktion: Flop bei Bundesanleihen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%