Bill Gross empfiehlt
Liebe Anleger, kauft Spanien-Anleihen!

Das Wort Bill Gross' hat Gewicht. Der Bond-König aus Kalifornien hat sich zuletzt häufiger mit Anlageempfehlungen vorgewagt. Seine neueste gilt Anleihen aus den hochverschuldeten Staaten in Südeuropa. Aber nicht nur.
  • 8

New YorkBill Gross, der Verwalter des weltgrößten Anleihefonds bei Pacific Investment Management (Pimco), hat am Wochenende Investoren zum Kauf von spanischen und italienischen Staatsanleihen in Europa geraten. In einer Twitter-Mitteilung schrieb er: “Kauft Spanien und Italien in der EU”. Zudem empfahl er inflationsgeschützte Staatsanleihen aus den USA. Mit Blick auf Reflation seien diese Papiere zu bevorzugen.
Mario Draghi, der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), hatte im vergangenen Monat einen Plan zum Aufkauf von Bonds aus angeschlagenen Euro-Länder vorgestellt. Der Schritt soll helfe, den Euro vor dem Zusammenbruch zu bewahren.

Im Vorfeld des europäischen Finanzministertreffens in Luxemburg gaben italienische und spanische Anleihen allerdings nach. Die Rendite zehnjähriger italienischer Bonds legte zwei Basispunkte zu auf 5,05 Prozent zu, vergleichbare spanische Bonds rentierten mit 5,68 Prozent drei Basispunkte höher.

Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag dagegen zunächst zugelegt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank um vier Basispunkte auf 1,48 Prozent. Für den Terminkontrakt Bund-Future ging es 37 Basispunkte aufwärts auf 141,24 Prozent. Seit Jahresbeginn haben Bundesanleihen den Anlegern einen Ertrag von 2,8 Prozent eingebracht, wie Indizes von Bloomberg und der European Federation of Financial Analysts Societies zeigen. US-Treasuries wurden wegen des Feiertages Columbus Day in den USA nicht gehandelt.

Der Euro hat am Montag gegenüber den meisten bedeutenden Währungen nachgegeben. In Luxemburg tagen die Finanzminister der Eurozone, gleichzeitig spekulieren Marktteilnehmer, dass Spanien Schwierigkeiten haben wird, einen offiziellen Antrag auf ein Hilfspaket zu vermeiden. Der Euro notierte gegen Mittag 0,6 Prozent leichter bei 1,2962 Dollar.

“Wir haben heute ein Eurogruppen-Treffen, und es gibt definitiv noch kein Zeichen für eine Lösung” für die Schuldenkrise, erläuterte Neil Mellor, Devisenstratege bei Bank of New York Mellon Corp. in London. “Die Verhandlungen mit Griechenland werden weitergehen. Und das gilt natürlich auch für die Lage in Spanien. Es ist eher wahrscheinlich, dass der Kurs die nächsten Wochen, oder bis irgendeine Lösung gefunden wird, unter 1,30 Dollar bleibt.”

Daten zur Industrieproduktion in Deutschland fielen etwas besser aus als erwartet. Im August ist die Produktion um 0,5 Prozent gesunken, verglichen mit einer Prognose von minus 0,6 Prozent.
Der Schweizer Franken notierte zum Euro kaum verändert bei 1,2109 je Euro. Zum Dollar gab die eidgenössische Währung 0,4 Prozent auf 93,40 Rappen je Dollar nach. Der Yen notierte gegenüber dem Dollar 0,6 Prozent fester bei 78,17 Yen je Dollar, zum Euro legte er 1,2 Prozent auf 101,33 Yen zu.



Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bill Gross empfiehlt: Liebe Anleger, kauft Spanien-Anleihen!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Liebe Anleger, kauft griechische Staatsanleihen!
    Denn Solidarität unter den Europäern ist ja jetzt soooo wichtig!
    Nicht wahr, Herr STEINGART, Herr Eichel, Herr Rürup usw.?
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/handelsblatt-aktion-wir-kaufen-griechische-staatsanleihen/3426508.html?slp=false&p=1&a=false
    Und ganz solidarisch wurden dann die privaten Kleinanleger im Gegensatz zu den institutionellen beim Griechen-Haircut über den Tisch gezogen:
    http://www.focus.de/finanzen/boerse/griechenland-haircut-der-hellenen_aid_723826.html
    Na, Herr STEINGART, wurden Sie auch über den Tisch gezogen oder haben Sie Ihre Anleihen rechtzeitig wieder abgestoßen? Würde mich mal wirklich sehr stark interessieren...
    Was Pimco´s Bill Gross hier macht, ist genauso unverantwortlich und vermutlich rein egoistisch: noch rasch zahlreiche Kleinanleger in die Anleihen reintreiben, dann selbst verkaufen un richtig schön abcashen.
    Kein Anleger mit gesundem Menschenverstand investiert in Anleihen, deren Zinssatz nicht vom Markt bestimmt wird, sondern der entweder vom ESM oder direkt von der EZB manipuliert wird.
    Leute, wacht endlich auf und lasst euch nicht länger verarschen!

  • Na, hat Pimco auf steigende Kurse von Anleihen der beiden Länder spekuliert?

  • Liebes Handelsblatt,

    tut mir leid, aber nach der GR-Anleihen-Aktion von vor 2 Jahren braucht ihr (ich weiß, ihr seids hier in diesem Falle nicht und die GR-Aktion habt ihr zurückgenommen)) mit so einer Überschrift nicht mehr kommen. Das "riecht" zu sehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%