Bombardier
Sieben Prozent bei guten Aussichten

Der kanadische Flugzeug- und Eisenbahnhersteller Bombardier macht gute Geschäfte. Seine ohnehin schon rentablen Anleihen werden für risikobewusste Anleger noch interessanter.

Weil sich die Geschäftsflugzeuge sowie Triebwagenzüge und Waggons des weltgrößten Schienenfahrzeugproduzenten glänzend verkaufen, sammelten die Kanadier Cash in Höhe von 3,6 Milliarden US-Dollar an. Davon sollen jetzt 1,1 Milliarden der Schuldentilgung dienen. Das rief prompt die Ratingagentur Standard & Poor’s auf den Plan. Sie stufte soeben die Aussichten für das spekulative BB-Rating von stabil auf positiv und ist sogar zu einer Ratingverbesserung auf BB+ bereit.

Die Folge: Bombardiers Euro-Anleihen kletterten kräftig, bringen aber noch immer Renditen von gut sieben Prozent. So die bis November 2016 laufende 7,25-prozentige Obligation (Kurs 100,02 Prozent; ISIN XS0273988393). Auch die bis November 2013 laufende Anleihe mit variabler Verzinsung trägt aktuell einen Kupon von 7,7 Prozent (Kurs 99,76 Prozent) ISIN XS0273978592.

Mit dem jüngsten Boom bei Jets und Eisenbahnen hat Bombardier die Verlustjahre 2002 bis 2004 überstanden, und risikobewusste Anleger können ein Engagement überlegen: Die Flugzeugauslieferung verdoppelte sich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 (31. Januar), die Eisenbahnaufträge reichen für fünf Jahre. Die Ebit-Marge kletterte im Quartalsvergleich von 3,1 auf 4,8 Prozent. Mindestanlage für beide Anleihen: jeweils 50 000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%