Bond soll 50 Millionen Euro schwer werden
Lufthansa lockt Anleger mit Schmuckanleihe

Die Deutsche Lufthansa wird anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums eine Schmuckanleihe im Gesamtwert von 50 Mill. Euro platzieren. Der Bond richtet sich an Privatanleger und Sammler, denn die Anleihe wird als effektives Stück mit verschiedenen Motiven aus 50 Jahren Luftfahrtgeschichte ausgeliefert.

HB FRANKFURT/M. Die Konsortialführer DZ Bank und West LB bieten den Bond, der in Stücken zu je 100 Euro und 500 Euro ausgegeben wird, ab Montag über alle Sparkassen und Volksbanken an. Die Anleihe werde über fünf Jahre laufen und ab Mai 2005 auf marktüblichem Niveau verzinst werden, sagte Lufthansa-Finanzvorstand Karl-Ludwig Kley dem Handelsblatt. Branchenexperten rechnen mit einer Rendite von rund 3,8 Prozent. Zins- und Ausgabekurs werden am 21. April festgesetzt.

Die Lufthansa hat nur eine Anleihe und zwei Wandelanleihen ausstehen. Ausgehend von den Preisen der Credit Default Swaps (CDS) auf die Lufthansa werde die Anleihe fair und recht attraktiv verzinst, sagte Sven Kreitmair, Analyst für Unternehmensanleihen bei der Hypo-Vereinsbank (HVB). CDS sind Kreditderivate und eine Art Ausfallversicherung auf Kreditrisiken. Die Ratingagenturen Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s bewerten die Kreditwürdigkeit der Lufthansa mit den Noten „BBB“ beziehungsweise „Baa2“. Das entspricht einer noch einigermaßen guten Bonität.

Seit der Ankündigung der Lufthansa, die schweizerische Fluglinie Swiss zu übernehmen, prüft Moody’s jedoch eine Herabsetzung der Bonitätsnote. Das Rating werde aber voraussichtlich um maximal eine Stufe gesenkt, betonte die Agentur. Damit würde die Lufthansa auch bei einem so genannten Downgrade noch im sicheren Bereich des Investment-Grade bleiben. S&P vergab einen negativen Ausblick für das Rating. Der Markt preise eine Herabstufung um eine Stufe bereits ein, meinte Kreitmair von der HVB.

Banker gehen davon aus, dass viele Investoren die Anleihe als Sammelobjekt behalten und am Ende der Laufzeit nicht zurückgeben werden. Das könnte auch für die Zinsscheine gelten, die Anleger zum jährlichen Kupontermin abgeben müssen. Auf der Anleihe selbst ist unter anderem ein moderner Airbus A 340 abgebildet. Die Zinskupons sind mit Flugzeugmotiven geschmückt: von der historischen Lockheed Super-Constellation über den ersten Düsenjet Boeing 707 bis hin zum neuen Riesen-Airbus A380.

Vereinzelt legen Unternehmen schon seit langem Schmuckanleihen auf. Solche Papiere gibt es unter anderem von der Deutschen Bahn und von Porsche. Außerdem bieten viele Sparkassen und Volksbanken Schmuckanleihen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%