Bundesanleihen
Nachfrage der Investoren zieht an

Trotz niedriger Zinsen setzen Anleger auf deutsche Staatsanleihen. Deutschland profitiert in der Schuldenkrise deutlich von seinem Status als sicherer Hafen. Daher sind Anleger bereit, auf Rendite zu verzichten.
  • 0

BerlinDer Appetit von Anleger auf deutsche Staatsanleihen ist trotz niedriger Zinsen gestiegen. Die Versteigerung einer zehnjährigen Bundesanleihe spülte rund 3,4 Milliarden Euro in die Staatskasse, wie die für das Schuldenmanagement des Bundes zuständige Finanzagentur am Mittwoch mitteilte. Die Nachfrage der Investoren übertraf das angebotene Volumen um das 1,8-Fache. Im Juli war die Auktion lediglich 1,5-fach überzeichnet gewesen. Die Durchschnittsrendite zog leicht auf 1,42 von 1,31 Prozent an.

"Das volatile Marktumfeld hat die Suche nach Sicherheit auch heute wieder zum ausschlaggebende Moment für das Abschneiden des Bundes in der Auktion gemacht", sagte ein Sprecher der Finanzagentur. "Die Anleihe war im Markt stark gesucht."

Deutschland profitiert in der Schuldenkrise von seinem Status als sicherer Hafen. Die Kreditwürdigkeit wird von den drei großen Ratingagenturen mit der Bestnote AAA bewertete. Anleger sind deshalb bereit, auf Rendite zu verzichten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesanleihen: Nachfrage der Investoren zieht an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%