Bundesanleihen
Rendite deutscher Anleihen auf Rekordtief

Sichere Anlagen wie deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag abermals starken Zulauf erhalten. Im Gegenzug sank die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf ein Rekordtief.   
  • 0

Der Euro-Bund-Future, richtungsweisender Kontrakt für den Anleihemarkt, stieg bis zum Donnerstagmittag um 0,61 Prozent auf 138,64 Prozent. Im Gegenzug sank die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf bis zu 1,665 Prozent und lag damit so tief wie noch nie.   

Händler führten die anhaltend starke Nachfrage nach deutschen Staatsanleihen auf die schlechte Stimmung am Aktienmarkt zurück. Dort hatten vor allem jüngste Aussagen der US-Notenbank Fed für Kursverluste gesorgt. Am Vorabend hatte die Fed nach ihrem Zinsentscheid von „signifikanten Abwärtsrisiken“ für die US-Wirtschaft gesprochen. Der zugleich eingeleiteten „Operation Twist“ in Form einer Umschichtung kurz- in langlaufender US-Anleihen räumen nur wenige Experten Erfolgsaussichten ein.

Über noch geringe Langfristzinsen erhofft sich die Fed einen zusätzlichen Konjunkturschub. Im weiteren Verlauf könnten neue US-Konjunkturdaten für zusätzliche Bewegung sorgen. Veröffentlicht werden die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt, die Frühindikatoren und der FHFA-Hauspreisindex. US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren verzeichneten Kursgewinne. Die Rendite sank um drei Basispunkte auf 1,83 Prozent.

Bei den zehnjährigen griechischen Staatsanleihen sank die Rendite um 14 Basispunkte auf 22,49 Prozent. Die Rendite der zweijährigen Papiere fiel um 129 Basispunkte auf 62,45 Prozent. Griechenland hat am Vorabend neue Sparmaßnahmen beschlossen. Damit will das Land die Voraussetzungen für eine weitere Kredittranche aus dem Rettungspaket erfüllen.
Die Kurse der italienischen Staatspapiere sind zunächst weiter gefallen. Die Rendite der Italien-Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit kletterte um bis zu 67 Basispunkte auf 5,81 Prozent. Im Verlauf stiegen die Kurse und die Rendite ging auf 5,69 Prozent zurück. Dem Vernehmen nach hat die Europäische Zentralbank im Markt italienische und spanische Anleihen angekauft.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesanleihen: Rendite deutscher Anleihen auf Rekordtief"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%