Elvis Presley
Anleger sollen Graceland retten

Der King des Rock'n'Roll lebte 20 Jahre lang in Graceland, der Pilgerstätte für Presley-Fans. Doch die Anlage ist veraltet und die Stadt Memphis steckt in der Krise. Um Geld einzusammeln, wird die Kommune nun kreativ.
  • 0

AtlantaDie Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Memphis und dem Landkreis Shelby in den USA will bis zu 125 Millionen Dollar (101 Millionen Euro) an Anleihen platzieren, um Graceland zu renovieren - das ehemalige Anwesen von Elvis Presley. Im Januar soll die Emission durchgeführt werden.

Die Economic Development Growth Engine der Region setzt darauf, dass viele Fans weiterhin in Scharen das Anwesen stürmen und Eintritt zahlen. Das soll den Behörden Einnahmen aus Umsatz- , Immobilien- und Tourismussteuern bringen, um die Bonds über einen Zeitraum von bis zu 30 Jahren zurückzuzahlen.

Die Vorstellungen umfassen unter anderem ein 450-Zimmer- Hotel samt Konferenzzentrum, Restaurants, ein Theater sowie Einzelhandelsflächen. Unterm Strich sollen die Maßnahmen für Graceland das „unvergleichbare Erbe von Elvis Presley erhalten, dem Idol, dem Mann“, heißt es in Unterlagen, in denen die Pläne beschrieben werden.

„Wir wollen die Elvis-Marke festigen und ihr neuen Glanz verleihen“, sagt Reid Dulberger, Chef der Economic Development Growth Engine. Seine Gesellschaft will die Anleihen über eine Privatplatzierung auf den Markt bringen. Die Anlage ist „alt und abgenutzt“, sagt er. „Unsere Sorge war, dass wir nicht mehr diesen Umfang an wiederkehrenden Besuchern in jedem Jahr sehen würden.“

Memphis, am Ufer des Mississippi gelegen, zählt 653.450 Einwohner. Rund 63 Prozent davon sind schwarz, und 27 Prozent leben unterhalb der Armutsgrenze. Seit der jüngsten Rezession sind hier 35.700 Arbeitsplätze verloren gegangen, wie aus einem Bericht der Greater Memphis Chamber hervorgeht. Ein erneuertes Graceland dürfte den Unterstützern der Pläne zufolge einen eine Milliarde Dollar schweren Einfluss auf die Wirtschaft von Memphis in den nächsten 15 Jahren haben.

Seite 1:

Anleger sollen Graceland retten

Seite 2:

Stadt haftet nicht für die Anleihen

Kommentare zu " Elvis Presley: Anleger sollen Graceland retten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%