Erste Einstufung durch S&P und Moody’s
Bonitätsprüfer sehen Tui als schwachen Schuldner

Der Touristik- und Logistikkonzern Tui hat erstmals Ratings bekommen. Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s stufen Tui mit „BB+“ bzw. „Ba2“ ein. Diese Noten liegen im Bereich „Non-Investment-Grade“ für schwache Schuldner.

cü FRANKFURT/M. Anleihen von Tui gelten damit als Junk-Bonds (Schrottanleihen). Deren Kurse stiegen dennoch, und die Renditen fielen entsprechend. Händler erklärten dies damit, dass jetzt die Unsicherheit über das Rating wegfalle. Tui hatte schon lange eine Bonitätsnote angekündigt. Bis zur Übernahme der Reederei CP Ships, welche die Finanzkennzahlen Tuis erheblich belastet, hatte der Markt ein Investment-Grade-Rating erwartet. Davon ist Tui nun bei S&P eine, bei Moody’s zwei Stufen entfernt. Der Ratingausblick ist bei S&P positiv, bei Moody’s stabil. Ohne Rating hätte Tui für die 2011 fällige Anleihe höhere Zinsen zahlen müssen. Dazu hatte sich der Konzern bei der Emission verpflichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%