Eurozone-Daten bewegen kaum
Deutsche Anleihen: Etwas schwächer

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen sind am Montag nach deutlichen Kursverlusten am Freitag weiter gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank um 0,14 Prozent auf 117,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um 0,004 Punkte auf 3,782 Prozent.

Die am Montag veröffentlichten Konjunkturdaten aus der Eurozone hätten die Festverzinslichen kaum bewegt, sagte Händler. Der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor sei zwar leicht gesunken. Er liege aber mit 56,5 Punkten nach 56,7 Punkten im Vormonat immer noch über 50 Punkten und signalisiere damit eine anhaltende wirtschaftliche Expansion. Am Freitag waren die Anleihen nach einem besser als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktberticht stark unter Druck geraten.

Nach dem US-Arbeitsmarktbericht hat sich aus Sicht von Commerzbank-Experte Peter Müller wohl wieder die Meinung verstärkt, dass eine Zinssenkung in den USA vorerst nicht zu erwarten ist. Darüber hinaus habe sich auch das technische Bild eingetrübt.

Marktbewegende Konjunkturdaten aus den USA werden im Nachmittagshandel nicht erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%