Fonds
Pimco investiert wieder verstärkt in US-Staatsanleihen

Pimco ist der weltgrößte Anlagefonds, seine Investitionen haben Signalwirkung. Nun scheint der Fonds wieder mehr Vertrauen in US-Staatsanleihen zu gewinnen, die Summen steigen.
  • 0

New York,Der weltgrößte Anlagefonds setzt wieder stärker auf US-Staatsanleihen und Immobilien-Wertpapiere. 38 Prozent der Gelder des Total Return Fonds der amerikanischen Allianz -Tochter Pimco stecken jetzt in US-Staatsanleihen, deren Renditen in den vergangenen Jahren deutlich gesunken sind. Der Fonds des legendären Pimco-Gründers Bill Gross erhöhte den Anteil damit im Juni nach eigenen Angaben um ein Prozentpunkt gegenüber Mai. Zu den genauen Gründen äußerte sich der Fonds nicht. Bei Immobilien-Papieren ging es um zwei Punkte auf 36 Prozent nach oben - den höchsten Wert seit Februar.

Für die Geldgeber ist der Fonds aber anders als in der Vergangenheit kein Selbstläufer mehr.

Das Volumen sank im Juni um 2,64 Prozent - das ist dem Analysehaus Morningstar zufolge der schwächste Monatswert seit September 2008, dem Höhepunkt der Finanzkrise mit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers. Die Investoren zogen im vergangenen Monat insgesamt 9,6 Milliarden Dollar ab. Trotzdem kommt der Fonds noch auf ein Volumen von 268 Milliarden Dollar. Seit er im Mai 1987 ins Leben gerufen wurde, kam er auf eine Jahresrendite von gut acht Prozent und stieg damit zum Vorzeige-Produkt in der Branche auf.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Fonds: Pimco investiert wieder verstärkt in US-Staatsanleihen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%