Anleihen
Gedämpfte Inflationssorgen lassen Bund-Future steigen

dpa-afx FRANKFURT. Ein kräftiger Rückgang des Ölpreis und abgeschwächte Inflationssorgen haben dem deutschen Anleihenmarkt am Freitag wieder etwas Auftrieb verliehen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte bis 14.00 Uhr um 0,16 Prozent auf 121,61 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,020 Punkte auf 3,260 Prozent.

An der New Yorker Rohstoffbörse fiel der Preis für Rohöl der US-Sorte WTI wieder unter die Marke von 60 Dollar. Das habe die Inflationssorgen am Rentenmarkt deutlich gedämpft, sagten Händler. Trotz der Kursgewinne bei den Festverzinslichen zum Wochenende sehen die Experten der Commerzbank aber "wenig Anlass für eine nachhaltige Kurserholung".

Das Risko für die Anleihenmärkte liege jedoch nach wie vor in einer strafferen Geldpolitik, hieß es bei der Commerzbank. In den vergangenen Tagen gab es mehrfach Aussagen von führenden Vertretern der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank, die von Experten als Hinweise für steigende Leitzinsen gedeutet wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%