Geldmengenwachstum
Kurse der Anleihen erholen sich

Die Kapitalmarktzinsen sind am Donnerstag nach den vorherigen deutlichen Anstiegen etwas gesunken. Die Daten zum überraschend hohen Geldmengenwachstum im Euro-Raum belasteten den europäischen Markt nur kurz.

HB FRANKFURT. Die Bonds wurden durch die etwas höher als erwartet ausgefallenen wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA gestützt . Experten erklärten die Erholung aber vor allem mit technischen Faktoren. „Das Handelsvolumen ist gering, und wir scheinen aus einer Handelsspanne auszubrechen“, sagte Gianluca Salford, Rentenstratege bei JP Morgen in London. Die Daten zum überraschend hohen Geldmengenwachstum im Euro-Raum belasteten den europäischen Markt nur kurz.

Bis zum Abend sank die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf 4,06 Prozent. Der Terminkontrakt Bund-Future legte 0,32 Prozentpunkte auf 115,37 Prozent zu. In den USA ging die Rendite zehnjähriger Treasuries vor der am Abend anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank auf 5,22 Prozent zurück.

Die Veröffentlichung der dritten Schätzung zum US-Bruttoinlandsprodukt barg Analysten zufolge kaum Überraschungen. Die US-Wirtschaft war im ersten Quartal mit annualisiert 5,6 Prozent so stark gewachsen wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Analysten hatten im Schnitt mit einer Revision der vorangegangenen Schätzung auf 5,5 Prozent von 5,3 Prozent gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%