Gute Anleihen-Nachfrage
Frisches Geld für Österreich und die Niederlande

Die Euro-Länder Österreich und Niederlande haben sich am Dienstag mit langlaufenden Staatsanleihen frisches Geld am Kapitalmarkt beschafft. Die Anleihen war zweimal überzeichnet.
  • 0

FrankfurtDie Euro-Länder Österreich und Niederlande haben sich am Dienstag problemlos frisches Geld am Kapitalmarkt beschafft. Die Alpenrepublik sammelte mit zwei langlaufenden Staatsanleihen insgesamt 1,2 Milliarden Euro ein, wie die nationale Schuldenagentur mitteilte. Die Nachfrage nach den Titeln, die bis 2016 und 2022 laufen, war robust. Die Nachfrage lag jeweils rund zweimal so hoch wie das Angebot.

In den Niederlanden traf eine Auktion dreijähriger Staatstitel ebenfalls auf reges Interesse. Die Papiere seien innerhalb von zehn Minuten verkauft worden, teilte das dortige Finanzministerium mit. Insgesamt nahmen die Niederlande 3,1 Milliarden Euro mit der Emission ein. Dieser Betrag liegt in der Mitte der angestrebten Spanne von 2,5 bis 3,5 Milliarden Euro.

In der laufenden Woche blicken die Investoren gespannt auf weitere Auktionen großer Euro-Länder. Am Mittwoch will Deutschland fünfjährige Anleihen mit einem Volumen von rund vier Milliarden Euro versteigern. Am Donnerstag folgen dann die angeschlagenen Länder Italien und Spanien.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gute Anleihen-Nachfrage: Frisches Geld für Österreich und die Niederlande"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%