Händler wollen angeschlagenen Markt beleben
Neue Organisation für Covered Bonds

Die Händler großer Banken schließen sich zusammen, um den Markt für Covered Bonds neu zu beleben. Covered Bonds sind deutsche Pfandbriefe oder ähnliche internationale mit Hypotheken oder Staatskrediten gedeckte Anleihen.

FRANKFURT. Bei großen Jumbos sollen die Händler der Konsortialbanken als Market Maker stets Kurse in engen Spannen stellen. Im Zuge der Finanzmarktkrise funktioniert dies seit mehr als einem Jahr indes nur eingeschränkt und seit der Insolvenz von Lehman Brothers gar nicht mehr.

Um neue Strategien für eine bessere Liquidität zu entwickeln, hat sich unter dem Dach der globalen Anleiheorganisation Sifma die Initiative European Covered Bond Dealers Association (ECBDA) gegründet. Ihr gehören die Market Maker von bislang elf großen Konsortialbanken an. "In der Vergangenheit wurde den Banken öfter vorgeworfen, dass es keinen zentralen Ansprechpartner unter den Market Makern gibt, das ändern wir jetzt", sagt Torsten Elling, Leiter des Covered-Bond-Syndikats und des Sekundärhandels bei Barclays Capital und einer der Vorsitzenden des ECBDA.

Die neue Organisation sieht sich als Ergänzung zum Verband deutscher Pfandbriefbanken (VDP) und dem European Covered Bond Council (ECBC), dem Emittenten, Konsortialführer und Investoren angehören. Viel Gesprächsbedarf dürfte es geben. So gründete das ECBC im September 2007 einen Ausschuss aus acht Konsortialbanken und acht Emittenten, der ad-hoc-Regeln für die Preisstellung in unruhigen Zeiten vorgab. Für deutsche Jumbos gab der VDP aber zuletzt eigene Regeln vor.

Andrea Cünnen
Andrea Cünnen
Handelsblatt / Finanzkorrespondentin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%