Hohes Wachstum
Fitch bestätigt Großbritannien-Rating

die britischen Staatsanleihen tragen auch weiterhin das zweithöchste Rating der Agentur Fitch. Das liegt vor allem an dem hohen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts und den positiven Signalen vom Arbeitsmarkt.
  • 0

Das Kreditrating der britischen Staatsanleihen wurde von Fitch Ratings mit AA+ bestätigt. Das ist das zweithöchste Niveau, das das Ratingunternehmen vergibt. Als Gründe nannte die Ratingagentur das robuste Wachstum des Bruttoinlandproduktes und eine Verbesserung des Arbeitsmarktes.

„Günstige makroökonomische Trends wie ein starkes BIP- Wachstum, fallende Arbeitslosigkeit und eine Inflation nahe des Zwei-Prozentziels bestehen seit unserer letzten Überprüfung im Dezember 2013 weiterhin für die britische Wirtschaft‘‘, teilte die Ratingagentur am Freitag mit. Fitch bestätigte auch den Kreditausblick bei stabil.

Die Wirtschaftserholung in Großbritannien erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der britische Zentralbankgoverneur Mark Carney die Zinsen schon in diesem Jahr erhöhen könnte. Eine Zinserhöhung „könnte schneller als Märkte zurzeit erwarten stattfinden“, hatte Carney am Donnerstag gesagt.

Diese Aussichten haben zu einer Rally des Pfunds geführt, das im vergangenen Monat zu den Hauptwährungen mit einer der besten Entwicklungen gehörte. Zugleich verzeichnete die Staatsanleihen des Landes im Juni eine schwache Entwicklung.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hohes Wachstum: Fitch bestätigt Großbritannien-Rating"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%