Im Herbst
Bund leiht sich weniger Geld von Investoren

Die gute Wirtschaftslage und das Interesse von Investoren an deutschen Staatsanleihen wirken sich positiv aus: Deutschland kommt mit weniger Geld von Investoren aus – das sind vier Milliarden Euro weniger als geplant.
  • 0

BerlinDer Bund will sich im Herbst rund 43 Milliarden Euro von Investoren leihen. Dies seien wegen des gesunkenen Finanzierungsbedarfs vier Milliarden Euro weniger als ursprünglich geplant, teilte die für das Schuldenmanagement verantwortliche Finanzagentur am Dienstag mit. Im vierten Quartal seien zwölf Versteigerungen von Bundesanleihen und Geldmarktpapieren geplant. Die bisherigen 54 Emissionen des laufenden Jahres sorgten für Einnahmen von 165 Milliarden Euro. Dabei waren die Auktion im Schnitt 1,8-fach überzeichnet. „Bundeswertpapiere erfreuen sich weltweiter Nachfrage“, sagte der Chef der Finanzagentur, Tammo Diemer.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Im Herbst: Bund leiht sich weniger Geld von Investoren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%