Immobiliengesellschaft
Anlagefirma DM meldet Insolvenz an

Die Immobilienanlagegesellschaft DM-Beteiligungen AG in Düsseldorf hat nach eigenen Angaben am Montag Insolvenzantrag gestellt. Anwälte sehen Parallelen zur Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG (WBG Leipzig-West) in Leipzig, die den gleichen Schritt eine Woche zuvor getan hat.

rrl DÜSSELDORF. „Beide Gesellschaften haben mit gleicher Masche bei unerfahrenen Privatanlegern Gelder eingeworben. Bei beiden Gesellschaften ist Jürgen Schlögel aus Nürnberg beherrschender Hintermann“, sagt der Hamburger Anlegeranwalt Peter Hahn. Beide Unternehmen gaben nicht an der Börse notierte Inhaberschuldverschreibungen aus und konnten zum Schluss die Zinsen nicht mehr zahlen. Die gleichfalls auf die Beratung geprellter Anleger spezialisierte Kanzlei KTAG Rechtsanwälte, Bremen/Berlin schätzt, dass 8 000 Anleger bis zu 67 Mill. Euro verlieren könnten.

Anwälte, die Geschädigte beider Gesellschaften vertreten, wie die der Kanzlei Rohde & Späth in Berlin, vermuten, dass die Firmen ein Schneeballsystem betrieben haben, indem sie Forderungen alter Anleger mit frisch eingeworbenem Geld befriedigten. Solche Systeme brechen zusammen, weil eines Tages nicht mehr genügend frisches Geld akquiriert werden kann.

KTAG zufolge suggerierten die Prospekte der DM-Beteiligungen „absolute Sicherheit“. Nach Durchsicht der Prospekte hätten sich jedoch Hinweise auf viel zu optimistische Prognosen ergeben.

Anwälte raten Anlegern, ihre Forderungen bei den vorläufigen Insolvenzverwaltern Horst Piepenburg in Düsseldorf für DM-Beteiligungen und Lucas F. Flöther in Leipzig für die WBG Leipzig-West geltend zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%