In den Kursen sind gute Nachrichten enthalten
Interesse an Anleihen aus Schwellenländern steigt

Das Interesse der Investoren an Anleihen aus Schwellenländern ist ungebrochen. In den ersten zwei Handelswochen dieses Jahres sind die Risikoaufschläge der Bonds gegenüber Staatsanleihen auf ein Rekordtief von 3,8 Prozentpunkten gegenüber US-Staatsbonds gesunken.

FRANKFURT/M. Anfang vergangenen Jahres boten Zinstitel der Emerging Markets – gemessen am Index EMBI+ von JP Morgan – im Schnitt noch 7,5 Prozentpunkte mehr Rendite als Staatsanleihen der USA. Dabei gehen sinkende Renditen und Risikoaufschläge mit steigenden Kursen einher.

Experten erwarten zwar nicht, dass sich diese Rally wiederholt, trotzdem sind viele noch positiv für die Entwicklung der Bonds gestimmt. Der Grund: „Wenn sich die wirtschaftlichen Aussichten für die Weltwirtschaft und die Schwellenländer verbessern, verringern sich die Risiken von Bonds der Emerging Markets“, sagt Analyst Larry Brainard von der WestLB in London. Auch Laurence Mutkin, Anleihestratege bei der Fondsgesellschaft Threadneedle, glaubt, dass das weltweit steigende Wirtschaftswachstum verbunden mit hohen Rohstoffpreisen die wirtschaftliche Entwicklung in vielen Schwellenländern weiter fördern wird.

Besonders hoch in der Analystengunst stehen weiterhin die Bonds aus Brasilien. Der Kurs der meist gehandelten brasilianischen Anleihe – der bis 2014 laufende C-Bond – stieg vergangene Woche erstmals über den Rückzahlungswert von 100 %. Viele Beobachter meinen, dass Brasilien im nächsten Jahr ein besseres Rating erhalten wird. Dabei gehen Marktteilnehmer davon aus, dass der 2002 gewählte Präsident Luiz Lula Ignacio da Silva die Reformen weiter vorantreibt und den Haushalt konsolidiert. Auf den Empfehlungslisten vieler Banken stehen außerdem türkische und russische Bonds, bei denen ebenfalls auf bessere Ratings spekuliert wird. Dabei wird Russland von Moody’s bereits – anders als Türkei und Brasilien – in die Investitionsklasse eingestuft.

Seite 1:

Interesse an Anleihen aus Schwellenländern steigt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%