Instabile politische Lage: S&P senkt Ägyptens Kreditwürdigkeit

Instabile politische Lage
S&P senkt Ägyptens Kreditwürdigkeit

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat zwar beim Verfassungsreferendum einen Sieg errungen, doch das Land ist seitdem tief gespalten. Das hat negative wirtschaftliche Folgen. S&P hat Ägyptens Kreditwürdigkeit gesenkt.
  • 0

KairoS&P hat Konsequenzen aus den politischen Grabenkämpfen in Ägypten gezogen und die Bonität des Landes um eine Stufe auf „B-“ gesenkt. Zugleich kündigte die Ratingagentur am Montag an, es seien weitere Herabstufungen möglich, sollten die Unruhen zunehmen und sich negativ auf die Wirtschaft auswirken. Dabei führten die Bonitätswächter einen Rückgang der ausländischen Währungsreserven an.

Angesichts der fragilen Wirtschaft wird Ägyptens Präsident Mohammed Mursi wenig Zeit haben, seinen Sieg beim umstrittenen Verfassungsreferendum zu feiern. Nach Einschätzung von Ökonomen muss Mursi schnell handeln, um das riesige Haushaltsdefizit mit Hilfe von Sparmaßnahmen unter Kontrolle zu bringen.

Doch Beobachter befürchten, dass die neue islamistisch geprägte Verfassung, der nach inoffiziellen Hochrechnungen 64 Prozent der Wähler zustimmten, die Gesellschaft zu stark gespalten hat, um gemeinsam die Wirtschaftsprobleme anzugehen.

„Für Sparmaßnahmen benötigt man politischen Konsens in einer Zeit, in der das politische System geöffnet und Millionen das Wahlrecht erhalten“, sagt Wirtschaftsexperte Amr Adly. Einsparungen sind unter anderem nötig, um den Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe von 4,8 Milliarden Dollar sicherzustellen.

Seit dem Sturz von Hosni Mubarak vor fast zwei Jahren kämpft die ägyptische Wirtschaft mit gesunkenen Touristenzahlen und verschreckten Investoren. Laut Adly werden die Gegner Mursis nach dem verlorenen Referendum versuchen, Kapital aus unbeliebten Sparmaßnahmen zu schlagen und öffentlich entsprechende Schritte kritisieren, um die Bevölkerung gegen die regierenden Muslimbrüder aufzubringen.

Seite 1:

S&P senkt Ägyptens Kreditwürdigkeit

Seite 2:

Ägypten kein Liebling der Investoren mehr

Kommentare zu " Instabile politische Lage: S&P senkt Ägyptens Kreditwürdigkeit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%