Italienische Anleihen
Risikoaufschläge steigen auf neues Rekordhoch

Die Lage an den Rentenmärkten Italiens und Spaniens hat sich weiter eingetrübt. Die Risikoaufschläge für Staatstitel mit zehnjähriger Laufzeit stiegen auf neue Rekordstände.
  • 2

Frankfurt/MailandDer Aufschlag, den Italien an den Finanzmärkten für Kredite zahlen muss, hat am Montag eine neue Rekordmarke erreicht. Während die als sicherste Anlage im Euroraum geltenden Bundesanleihen mit 2,81 Prozent verzinst werden, verlangten die Investoren von Italien am Montag teilweise über 5,5 Prozent.

Der Risikoaufschlag zur zehnjährigen Bundesanleihe betrug damit rund 2,85 Punkte und lag damit so hoch wie noch nie seit der Einführung des Euro. Am Nachmittag sank er wieder leicht auf 2,69 Prozent. Auch in der viertgrößten Euro-Wirtschaft Spanien stieg der Risikoaufschlag mit 3,03 Punkten auf ein neues Rekordhoch.

Die Aktien an der Mailänder Börse fielen um 3,3 Prozent, obwohl neue Beschränkungen für Leerverkäufe in Kraft traten. Seit Montag müssen Händler Leerverkäufe, die 0,2 Prozent des Unternehmenskapitals übersteigen, anzeigen. Die Regel gilt bis zum 9. September.

Die Lage an den Rentenmärkten Italiens und Spaniens hat sich seit der Herabstufung des Euro-Lands Portugal Anfang vergangener Woche stark eingetrübt. An den Finanzmärkten herrscht Angst, dass sich die Schuldenkrise auch auf größere Euro-Länder ausbreiten könnte. In Brüssel ein Treffen der Euro-Finanzminister zur Schuldenkrise statt. Zuvor werden sich Spitzenvertreter von EU und Europäischer Zentralbank (EZB) treffen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Italienische Anleihen: Risikoaufschläge steigen auf neues Rekordhoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • was soll das ständige saublöde Gejammer über die angeblich hohen Zinsen der Südeuropäer?
    wie hoch waren dort denn die Zinsen und Aufschläge VOR Einführung des Euro?
    die lachen sich doch kaputt. selbst auf dem heutigen Niveau haben die sich alle noch verbessert.

  • 'Risikoaufschlag'?

    welche risiko?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%