Kapitalmarktzinsen fallen nach US-Konjunkturdaten deutlich
Niedersachsen plant große Anleiheemission

Das Land Niedersachsen wird in der zweiten September-Woche seine zehnte Benchmark-Anleihe, also einen liquiden Bond, im Volumen von einer bis anderthalb Mrd. Euro begeben. Geplant sei eine variabel verzinste Anleihe mit mittlerer Laufzeit, sagte Jens Deiters, Referatsleiter im niedersächsischen Finanzministerium, dem Handelsblatt. Anfang September werde das Land Gespräche mit Banken führen und danach drei Konsortialführer auswählen.

FRANKFURT/M. Niedersachsen begibt seit 2001 regelmäßig zwei Benchmark-Anleihen pro Jahr. Seit 2003 teilt das Bundesland die Benchmarks regelmäßig in eine fest- und eine variabel verzinste Emission auf, zuvor gab es lediglich variabel verzinste Anleihen (Floater). Zuletzt hatte Niedersachsen Anfang Januar einen zehnjährigen Festzinsbond über 1,5 Mrd. Euro begeben. Aus Gesprächen mit Investoren habe sich ergeben, dass es für das Land gut sei, die als defensiv geltenden Floater im Herbst zu platzieren, sagte Deiters. Niedersachsen hat Bonds über insgesamt 18,45 Mrd. Euro ausstehen und ist damit nach Nordrhein-Westfalen und Berlin der bedeutendste Anleiheemittent unter den deutschen Bundesländern.

Am Pfandbriefmarkt wird die Hypothekenbank in Essen (Essen Hyp) noch in dieser Woche einen öffentlichen Pfandbrief über eine Mrd. Euro begeben. Das Mandat für die vierjährige mit Krediten an die öffentliche Hand gedeckte Emission teilen sich die Bayerische Landesbank und JP Morgan. Die Essen Hyp hatte bereits vergangene Woche und Ende Juli einen fünf- und einen vierjährigen öffentlichen Pfandbrief über je eine Mrd. Euro platziert. Dabei handelte es sich trotz des hohen Volumens nicht um Jumbo-Pfandbriefe, für die bestimmte Verpflichtungen wie zum Beispiel das Stellen von An-und Verkaufskursen in engen Spannen, gelten. Die Essen Hyp hatte die rege Emissionstätigkeit mit starkem Neugeschäft in den vergangenen Wochen erklärt.

Staatsanleihen zeigten sich am Dienstag im Handel überraschend fest. Händler hatten erwartet, dass die anstehenden US-Konjunkturdaten für Juli – vor allem die Verbraucherpreise und die Industrieproduktion – die Anleihen belasten würden. Doch die Industrieproduktion stieg gegenüber dem Vormonat nur um 0,1 Prozent und damit deutlich geringer als erwartet. Nach robusten Frühindikatoren hatten Volkswirte einen Anstieg um 0,5 Prozent prognostiziert.

Seite 1:

Niedersachsen plant große Anleiheemission

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%