Kapitalmarktzinsen wenig bewegt
Neue Anleihen kommen bei Investoren gut an

Der Markt für neue Anleihen ist gestern mit großvolumigen Deals wieder in Schwung gekommen.

HB FRANKFURT/M. Die KfW Bankengruppe, die spanische Sparkasse La Caixa und der ungarische Öl- und Gaskonzern Mol begaben Anleihen über insgesamt knapp acht Milliarden Euro, die allesamt sehr gut ankamen. Die größte Anleihe – fünf Mrd. Euro mit einer Laufzeit von drei Jahren – brachte die KfW Bankengruppe. Sie ist einer der größten Emittenten am europäischen Bondmarkt und begibt regelmäßig großvolumige Euro-Anleihen. Für die gestern platzierte Anleihe bekamen die Konsortialführer BNP Paribas, Citigroup und Lehman Brothers dem Vernehmen nach Kaufaufträge über 6,5 Mrd. Euro. Zins- und Ausgabekurs werden heute festgesetzt. Vermarktet wurde die Anleihe mit einem Renditeaufschlag (Spread) von 0,06 Prozentpunkten über der vergleichbaren Bundesobligation. Die KfW wird von den Ratingagenturen mit der Höchstnote Dreifach-A bewertet.

Dieses Rating hat auch La Caixa für die mit öffentlichen Krediten gedeckten Pfandbriefen ähnlichen Anleihen (Cédulas Hipotecarias). Gestern platzierte La Caixa eine zehnjährige Cédula über zwei Mrd. Euro. Für diesen Jumbo bekamen die begleitenden Banken ABN Amro, Dresdner Kleinwort Wasserstein und Société Générale Kaufaufträge über 4,5 Mrd. Euro. Damit war die Emission mehr als doppelt überzeichnet.

La Caixa sei ein guter Name am Jumbo-Markt und das zuletzt wieder etwas gestiegene Renditeniveau habe die Emission noch attraktiver gemacht, hieß es. Sie bot einen Spread von 0,171 Prozentpunkten über der zehnjährigen Bundesanleihe. Der Aufschlag lag am unteren Ende der kommunizierten Spanne.

Seite 1:

Neue Anleihen kommen bei Investoren gut an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%