Klares Indiz für starke Nachfrage
Allianz erhöht Anleihevolumen deutlich

Zinsen runter, Volumen rauf - das ist die einfache Rechnung, die der Versicherungskonzern Bankenkreisen zufolge für seine angekündigte Anleihe auf macht. Statt 1 Mlliarde will die Allianz jetzt 1,5 Milliarden Euro einsammeln, die Verzinsung fällt jedoch niedriger aus.

HB LONDON. 1,5 Mrd. € seien „das endgültige Volumen“, sagte ein mit der Transaktion vertrauter Banker am Donnerstag. Das Papier mit einer unbegrenzten Laufzeit, das erstmals nach zehn Jahren kündbar ist, werde mit einem Renditevorsprung (Spread) von 130 bis 135 Basispunkten über der Swap-Mitte kommen. Am Mittwoch hatte ein Lead-Manager noch von einer Rendite von etwa 140 Basispunkten über Swap-Mitte gesprochen. Das Volumen der Anleihe, mit der die Allianz ihren Kapitalbedarf nun als zunächst gedeckt betrachtet, war auf eine Milliarde Euro taxiert worden.

Ein Aufstockung des Bond-Volumens sowie eine niedrigere Verzinsung gelten als klares Indiz für eine starke Nachfrage. Die Allianz-Aktie konnte am Vormittag um 1,7 % auf 105,67 € zulegen und schnitt damit besser als der Deutsche Aktienindex DAX ab, der 0,7 % gewann.

Die Börsenflaute in den vergangenen Jahren hat die Allianz, einen der weltweit größten institutionellen Anleger, schwer getroffen und zu milliardenschweren Abschreibungen auf das Wertpapierportfolio geführt. Hinzu kamen hohe Verluste bei der Tochter Dresdner Bank. Die Allianz kündigte daraufhin im März 2003 eine Kapitalerhöhung sowie die Emission einer nachrangigen Anleihe an. Alleine über die Kapitalerhöhung konnte der Konzern 4,4 Mrd. € und damit mehr als ursprünglich geplant einsammeln. Insgesamt kommt die Allianz somit nun auf 5,9 Mrd. € Kapitalzufluss in weniger als einem Jahr.

Seite 1:

Allianz erhöht Anleihevolumen deutlich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%